Mercedes-Benz E320 (W211) – Modifikationen – Interieur – Nachrüstung Skibag/Skisack

Last Updated on 17. Oktober 2021 by spookie

Die wenigsten nutzen es, manch einer hat es nie ausgeklappt obwohl ab Werk drin. Jemand aus Österreich hatte eine blaue Rückbank angeboten komplett mit Sack und Teilen, da habe ich zugeschlagen. Die Bank fand keinen Abnehmer und so war es sowieso übrig.

Wenn Ihr danach sucht, achtet auf die Vollständigkeit. Nur der Sack alleine bringt Euch nichts und er leere Rahmen ebenfalls nichts. Meine Erfahrung war bei der monatelangen automatischen eBay Suche so, dass es nie komplett war. Immer fehlte etwas. Und dafür verlangt man dann einen 3-stelligen Obulus…


Hier die originale Farbe, wie er bei mir ankam:


Blau konnte ich nicht übernehmen, also kam mal wieder die mattschwarze Spraydose zur Hilfe. Es sind 2-3 Schichten drauf gekommen. Vorher entfettet und angeschliffen soweit möglich. Nasen konnte man auch soweit verhindern, das Material ist recht gut zu bearbeiten.


Der Ausgangszustand: keine Durchlade, nur die klappbare Armlehne im Fond und im Kofferraum die Abdeckung mit den verdeckten Schrauben.


Die Klappe im Kofferraum wird durch 4 Torx Schrauben gehalten. Dazu muss man an allen 4 Ecken den Teppich etwas abziehen und sieht sie dann. Vorher sind sie nicht ersichtlich und erfühlen geht nur mittelmässig. Da diese nachher nicht mehr benötigt wird, kann man da auch bedenkenlos wegreissen.


Eine weitere Schraube befindet sich unter der Verkleidung am Sitz. Auch hier vorsichtig abziehen, um an sie dran zu kommen. Bei mir saß die sehr fest ab Werk und Kunststoff reisst schnell.


Vorab: ich habe hier leider mehr zerlegt als es nachher nötig war. Daher zeigen die Bilder unten in der Galerie etwas mehr an Details. Dort wurde die Abdeckung abgenommen und der Sitzteil komplett aus der Verankerung gehoben. Dies wäre nicht nötig gewesen. Der Einbaurahmen ist derselbe und kann übernommen werden. Das macht die Sache einfacher.

Hier können wir sehen, wie man den hinteren Teil aus dem Rahmen lösen kann. Seid vorsichtig, die Clips machen das nur einmal mit, sind sehr marode und man braucht Fingerspitzengefühl. Dann kann man ihn rundum lösen.


Das komplette Teil kann man nun rausnehmen und die Klappe mit dem Sack einclipsen.


Das wars auch schon, er ist einsatzbereit.
Nun kann man natürlich auch noch die Verzurrösen nachrüsten, die am Mitteltunnel, etc. sitzen, damit man ihn auch festmachen kann. Dies habe ich jetzt nocht nicht gemacht und sehe darin noch keinen Anlass. Der erste Test waren einige lange Stöcke meines Sohnes, die konnten einwandfrei transportiert werden ohne Dreck im Innenraum.

Viel Spaß damit. Hier noch alle Bilder in größerer Auflösung inkl. wie oben beschrieben denen, wo ich zu viel auseinander gebaut hatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.