Mercedes-Benz E320 (W211) – Modifikationen – Aschenbecherbeleuchtung im Fond nachrüsten

Last Updated on 22. April 2021 by spookie

Diese Beleuchtung ist mal wieder etwas besonderes und ich wollte es unbedingt haben. Bringt es mir viel? Nein. Werden es viele Mitfahrer genießen können? Eher weniger. Aber genau solche Details reizen mich immer besonders. Und da es nicht mal eben nachrüstbar ist, machte das ganze auch noch ein wenig Spaß.

Vielen Dank an der Stelle an Kai für die Hilfe zu den Steckern.


Angeblich gibt es Fahrzeuge, die das ab Werk haben. Meinen Nachforschungen nach kann das bei US Fahrzeugen vorkommen, hier in Europa aber in erster Linie bei Taxis oder Sonderschutzfahrzeugen. Das Problem hierbei: bei einem vergleichbaren US Fahrzeug gab es keinerlei andere Kabelsätze in die Türen, die den Stecker dann gehabt hätten. Auch war das ganze mit Taxi nicht unbeingt leichter. Also musste eine einfachere Lösung her.

Der nächste Gedanke war, man greift das passende Signal am Türsteuergerät oder einem der ankommenden Kabel ab. Es wurde alles Dank Manuel durchgemessen, leider ohne Erfolg. Es ist dort absolut nichts zu finden.

Damit war klar: das Arbeitspensum steigt und übersteigt vermutlich auch schon Aufwand-Nutzen für die meisten. Nicht aber für mich, wäre sonst langweilig.


Zuerst mal muss man die Aschenbecher suchen, die die Beleuchtung eingebaut haben. Erkennbar, wenn man sie öffnet. Dann ist auch eine LED dahinter. Die Nummern habe ich mir nun leider nicht gemerkt, aber die Suche gestaltet sich ja dennoch recht einfach. Hier sieht man das Innenleben.


Auch aussen erkennt man sie an der Aufnahme der Stecker. So muss das aussehen, dann sind es die richtigen:


Man benötigt hier nun den passenden Gegenstecker, Einsatz und fertige (vorgecrimpte) Leitungen:

Stecker A030 545 2828 – EUR 2,00 (Stand 2021)
Hier auch gut zu sehen: https://ahe-shop.com/de/ST10025-de.html


Dazu fehlt noch das passende Gehäuse: A033 545 6728 – EUR 2,86 (Stand 2021)
Hier gut zu sehen: https://ahe-shop.com/de/ST10026-de.html

Dazu brauchen wir 4x die vorgecrimpte Leitung: A000 540 4605
Das ist das teuerste an den Kleinteilen und wer die passende Crimpzange hat, kann dies sicherlich auch selber herstellen und verwenden. Da ich es nicht habe, war es so einfacher und es soll lange halten. Damit musste man nur einschieben und schon steckte es an Ort und Stelle.
Da ich leider vergessen habe, ein Foto zu machen, hier eines aus dem Netz. Quelle steht direkt dran im Bild:


Damit kann es nun losgehen. Die klassische Arbeit ist: Kabel ziehen und ans Zündungsplus anschließen.
Dazu muss man die Türverkleidungen abnehmen, B-Säulenverkleidung lösen und je nachdem wo man es abgreift den Weg weiter gehen. Ich habe es bei mir mit den guten Wago Klemmen beim Zigarettenanzünder gelöst, da ich dort ohnehin schon Strom für meine aktive Handyhalterung und WLAN Hotspot abgenommen habe. Das ganze ist wegen der geringen Aufnahme überhaupt kein Problem udn die Klemmen sind sehr einfach zu verwenden.


Ich habe die vorgefertigen Kabel mit meinen normalen verbunden und dann nach vorne geleitet. und mit den Wago Schnellverbindern zusammengesteckt. Kein Löten, kein Fummeln, rein damit, fertig. Besser gehts nicht und man kann im Zweifel alles wieder problemlos öffnen, wenn es Probleme geben sollte oder noch eine Erweiterung stattfinden sollte.

Der fummeligste Teil ist von der Türe durch die Gummitülle in den Innenraum. Dort unbedingt aufpassen, dass die Kabel nicht dem Weg des Gurtes in die Quere kommen. Auch sollte man drauf achten, dass sie nicht unbedingt nahe gelber/orangener Stecker kommt. Einfach um allen Problemen aus dem Weg zu gehen, was die Widerstände misst und SRS Fehler auslösen könnte. Aufgrund der Bewegung der Türe habe ich die Kabel ordentlich


Das ganze auf beiden Seiten. Ein gemütlicher Samstag Nachmittag und alles ist drin.
Das Ergebnis spricht für sich und ich habe mein Maximum erreicht: Ausstiegssleuchtenlogo, beleuchtete Einstiegsleisten auch hinten, die normale rote Warnleuchte und nun auch die beleuchteten Aschenbecher.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.