Mercedes-Benz E320 (W211) – Modifikationen – LED Aussenspiegelkappen

Last Updated on 21. Januar 2021 by spookie

Außenspiegelkappen mit LED Blinker und LED Umfeldbeleuchtung
Hersteller: Howell
Zulassung: vom TÜV her unbedenklich, volle Funktion, stabil und keine scharfen Kanten sowie originale Befestigung.

Mich hat immer der Spiegelblinker ein wenig gestört. Er wirkte matt und irgendwie altmodisch. Daher suchte ich ein wenig und fand das ebay Angebot zum Preis von etwa 180 Euro. Wenn Ihr bei eBay suchen wollt, nehmt diesen Suchtext: „Spiegelkappen Umfeldbel. LED Blinker FÜR Mercedes W211“. Mein Verkäufer war HP Design. Solange man aufpasst, dass man Vormopf/Mopf unterscheidet, hat man wenig Sorgen beim Anschließen.

So kamen sie an:

Ausgepackt sehen wir die Kappe, den Rahmen zum Anschrauben, den einfachen Kabelsatz zum Anklemmen.

Um die Spiegelkappen abzubauen, findet man bei Google diverse Anleitungen für anklappbare und nicht anklappbare Spiegel. Es muss lediglich die originale Kappe abgezogen werden. Die Zubehörkappen sind leider nicht so praktisch gebaut, dass man automatisch einsteckt, wenn man die Kappen wieder drauf schiebt. Man muss hier die beiden jeweils 2-adrigen Kabel in den originalen Stecker stecken.

Keine Sorge: wenn es falsch rum ist, nur umstecken. Man kann es direkt testen, indem man den Warnblinker einschaltet. Wenn der LED Blinker am blinken ist, passt es. Achtet darauf, dass die Kabel richtig tief in den originalen Stecker reingeschoben werden, notfalls mit einem kleinen Schlitzschraubendreher. Damit stellt man sicher, dass Feuchtigkeit kein Problem darstellt und auch Vibrationen keinen Ärger machen.

Beim einschieben der Kappen unbedingt auf die zu langen Kabel aufpassen. Wenn diese an eine Kante der Kappe geraten und gequetscht werden, dann muss man das Kabel flicken oder kürzen. Passiert schnell. Auch sollte man die Kabel sauber und ordentlich reinschieben, so dass man sie nachher im eingebauten Zustand nicht sieht. Auch nicht wenn man auf das Spiegelglas schaut. Sonst wären sie drum herum irgendwo sichtbar.

Auf den Bildern sieht man auch den direkten Vergleich links/rechts, es wirkt gleich viel moderner, aber nicht aufdringlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.