Unser Mercedes-Benz C240 (W203) Elegance

Umbauten/Modifikationen

 

 

Tausch der originalen Elegance Holzzierleisten zu handgefertigte Carbonleisten
Hersteller: unverändert original MB
Zulassung: wird nicht benötigt

 

 

Erstellt: 26. Juni 2016

 

 

Info vorab: da ich die Fotos erst beim wieder zusammen Bauen gemacht habe, schaut es hier und da schon etwas mehr zerlegt draus,
als wir noch in dem Arbeitsschritt wären.

 

 

Wir sehen hier die Mittelkonsole noch in einem originalen Zustand. Ein Blitz ist leider so ehrlich und zeigt auch den Verschmutzungsgrad, hier war die Innenraumreinigung fällig :)

 


 

 

 

Wir beginnen mit dem öffnen des Aschenbechers

 

 

 

 

Nun lösen wir die die Blende um den Wählhebel/Schalthebel, indem wir diese einfach nach oben wegziehen. Es ist nur geclipst und geht problemlos weg. Jetzt clipsen wir die Chromblende, wo der Schaltsack einghakt ist und drücken diesen auf die Seite, um möglichst wenige Kratzer zu verursachen. Man muss aber nicht das ganze richtig Abziehen, man bekommt es problemlos schräg durch das Loch der Blende.
Je nach Ausstattung stecken dort noch Schalter für die Standheizung oder anderes - Ihr müsstet das natürlich vorher Abgleichen und die richtige Blende vorher besorgen zum Wechseln.

 

 


 

 

 

Als nächstes entfernen wir den Aschenbecher in geöffnetem Zustand. Hierzu am besten einen kleinen Keil oder einen kleinen Schlitzschraubendreher zur Hilfe nehmen und seitlich die Klammer etwas anheben, bis sich der Aschenbecher löst. Dasselbe auf der anderen Seite durchführen. Man sollte aber vorsichtig sein, damit nichts abbricht - ist nur zumeist alter, morscher Kunststoff.

 

 

 

 

 

Nun können wir den Aschenbecher vorsichtig herausziehen. Achtet auf Berührungen, das gibt Kratzer.
Das Kabel der Aschenbecherbeleuchtung nicht vergessen, Abzunehmen.


 

 

 

Nun gehts weiter an die Radioblende.
Wir benötigen hier einen schmalen aber langen Schlitzschraubendreher.
Bittet arbeitet hier sehr vorsichtig, da man sonst sehr schnell kaputte Lamellen abbrechen kann.
Die beiden mittleren Düsen nach oben drehen bis zum Anschlag. Nun nimmt man den Flachschraubendreher und drückt die innere Nase, die man auf den Fotos unten sieht mit Blitzlicht nach außen und hält die Stellung. Dabei muss man die Düse noch weiter nach oben drücken. Man merkt sofort, wenn sie eine Stufe weiter gerutscht ist.

 

 


 

 

 

So sieht es dann aus, auf beiden Seiten bitte durchführen.

Mit einem langen Torx T20 Schraubendreher löst man nun die Schraube, die man jeweils links oder rechts unten im Eck sehen kann (mit einer Taschenlampe notfalls). Diese Schrauben müssen komplett gelöst werden. Keine Sorge: sie können nicht nach unten Fallen und sind gesichert.

 

 

 

Nachdem beide Schrauben gelöst sind, drehen wir die Düsen nach unten bis zum Anschlag. Mit dem Flachschraubendreher muss man nun den Haken, den man freigelegt hat nach unten drücken. Dieser ist dafür zuständig, sich am Armaturenbrett festzuhaken. Seid hier vorsichtig beim Drücken. Sobald es genügend gedrückt wurde, kann man mit der anderen Hand die Düse schon leicht anziehen, um das automatische Einrasten zu verhindern.
Dasselbe dann auf der anderen Seite, vermeidet aber die gelöste Seite wieder persönlich Einzuclipsen.

 


 

 

 

Wenn man die zweite Seite gelöst hat, kann man die Düse vorsichtig herausnehmen. Kabel abnehmen nicht vergessen.


 

 

 

Durch die gelösten Torx Schrauben wurde die Blende auch schon gelöst, sie kann aber nicht herunterfallen.

 

 

 

Nun muss man unterhalb des Heizungsbedienelements die beiden Klammern lösen. Eine sitzt links und eine rechts. Diese muss man mit etwas Gefühl öffnen, indem man die Sperre drückt und den Bügel umlegt. Sobald die beiden Bügel gelöst sind, kann man die Blende samt Bedienteil abnehmen. Vorsicht mit den Kabeln, nichts abreißen. Die Stecker an der Rückseite muss man nur Aushebeln und Abziehen.

 

 

 

Nun kann man die Blende zu sich hin abziehen und abnehmen. Danach schaut es dann so aus.
Putzfreaks können sich nun wieder austoben.


 

 

 

Die abgenommene Blende schaut nun so aus, die ganzen Bedienelemente müssen noch abgenommen werden.

Die Elemente sind angeschraubt und eingeschoben von hinten. Die Größe habe ich nicht mehr im Kopf, ich tippe auf T8 oder T6.

Anschließend kann man die neue Blende hernehmen und die Elemente wieder einsetzen.





 

 

>>> zurück zur Anleitung mit der Carbonumrüstung <<<