Unser Mercedes-Benz C240 (W203) Elegance

Umbauten/Modifikationen

 

 

Tausch der originalen Elegance Holzzierleisten zu handgefertigte Carbonleisten
Hersteller: unverändert original MB
Zulassung: wird nicht benötigt

 

 

Erstellt: 26. Juni 2016

 

 

Beginnen wir mit der Arbeit. Wir bauen die vorderen Türverkleidungen aus.


Bei geöffneter Türe die Fensterheber runterlassen, sonst wird es nachher eng mit den Händen.

 


 

 

 

Nun hebeln wir die Dreiecksverkleidung der Hochtäner herunter. Hierzu muss man nur mit einem Kunststoffkeil leicht anhebeln von der Fensterseite her und anschließend einfach abnehmen. Achtet auf das Kabel des Hochtöners.

 

 

 

Mit einem Torx T20 die Schraube an der Verkleidung des Türschlosses lösen und beiseite legen.

 

 

 

 

Mit einem Schlitzschraubendreher vorsichtig die SRS Blende aufhebeln. Bitte vorsichtig lösen, ansonsten braucht Ihr eine neue für ein paar Euros.
Dahinter befindet sich eine Torx T25 Schraube, diese bitte lösen und ebenfalls beiseite legen.

 

 

 

Mit einem kleinen Schlitzschraubendreher können wir an der Nut unterhalb des Griffes ansetzen. Man sollte vorsichtig sein, um nicht abzurutschen und etwas zu Zerkratzen. Anschließend mit einem Keil weiter aushebeln und den oberen Teil des Griffes abnehmen und beiseite legen.


Tip: gepolstert ablegen, um nicht Kratzer abzubekommen, die einen nachher ärgern.


Tip 2: falls Ihr noch die alten Türgriffschalen habt, welche noch einen Grat haben, der sich unangenehm anfaßt, besorgt Euch vorher gleich die neuere Ausführung. Die alte fiel aus dem Programm. Die neuere fühlt sich erheblich besser und "freundlicher" an.

 


 

 

 

Hinter dem nun freigelegten Bereich lösen wir die dortige Torx T25 Schraube. Beim ersten Lösen der Verkleidung geht dies meist sehr schwer, man kann da ruhig mit Schmackes arbeiten, es kann nicht viel passieren.

 

 

 

Als nächstes wieder den (Kunststoff)Keil nehmen, und rundherum mit dem Keil die Klammern lösen. Diese gehen gerne mal kaputt, sind aus Kunststoff und günstig nachzubestellen. Ein gewisser Ruck ist hier gerade beim ersten Abnehmen immer nötig, nicht Erschrecken.
Hat man die 3 Seiten links, unten und rechts gelöst, schieben wir die Verkleidung nach oben heraus. Da ist das geöffnete Fenster sehr praktisch. Hebt es aber nicht zu weit an.

 

 

 

Wir sehen den Türgriff von hinten und den eingehängten Bowdenzug. An einem Ende einfach etwas ziehen am Rückenteil des Griffs und Aushängen. Anschließend können wir die Verleidung abnehmen und diese auf weichen Untergrund, ein Handtuch oder eine Decke legen, um die Verkleidung vorne nicht zu Verkratzen.

Bei Fahrzeugen mit der Türausstiegsbeleuchtung in der Verkleidung muss man auf die Kabel achten und diese natürlich ausstecken vor dem Abnehmen.
Auch die Stecker für die elektrischen Fensterheber nicht vergessen.

 


 

 

in der Türverkleidung sehen wir den Schalterblock von hinten, diesen muss man nur etwas schieben und kann ihn dann Ausclipsen. Es ist im Grunde selbsterklärend. Anschließend kann der Block abgenommen werden.

 


 

 

Wir sehen nun die kleinen Torx Schrauben für die Blenden. Ich habe leider nicht mehr im Kopf, welche Größe es war, es dürfte ein T8 oder T6 gewesen sein. Anschließend kann man die Blende einfach herausziehen.

 


 

 

Freunde der guten Reinigung können gleich noch die Kanten ordentlich Reinigen, man kommt dort sonst ja nie richtig ran.


 

 

Hier sehen wir die alte und die neue Blende und wie ich es bereits gesagt hatte: mir ist das Mißgeschick mit der Blende ohne Kofferraumöffner passiert. Da meine Frau aber darauf keinen Wert legte, habe ich das Modul zerlegt und den Taster für den Deckel rausgenommen und in den Keller gelegt. Das gesamte Modul passt ohne diesen Schalter unter die Verkleidung. Sollte man also jemals zurückrüsten wollen, müsste man nur die Taste wieder einclipsen und kann die alten Blenden wiederverwenden. Mich persönlich stört es aber auch nicht, man öffnet eh immer mit der Fernbedienung.

 




 

 

Nun sehen wir das vorbereitete Modul, in Eurem Fall hoffentlich komplett. Dies kann man nun komplett schon in die neue Carbonblende einclipsen und so das ganze wieder in die Verkleidung stecken und die Schrauben festziehen.
Achtet beim Einbau auf die Spaltmaße, es passt manchmal nicht sofort zu 100%, das ärgert hinterher.

 



 

 

Weter geht es mit der oberen Zierleiste. Vorsichtig den schwarzen Dämmstoff abnehmen.

 

 

 

Nun sehen wir die Metallklammern, die die Blenden von hinten festhalten. Diese sitzen sehr stramm, man muss sie aber nicht zerstören. Am besten mit einem kleinen Schlitzschraubendreher die Klammern etwas aufbiegen. Keine Sorge, sie sind sehr stabil. So kann man sie dann etwas drehend abziehen und beiseite legen. Wer faul ist, legt sich vorher einen Satz neue zu und schneidet die alten einfach auf. Eure Entscheidung.

 

 

 

Die Leiste ist nun freigelegt. Nun könnt Ihr hier auch wieder etwas Putzen, wenn nötig.

 

 

 

Hier sehen wir nun die alte und die neue Leiste.
Wem nun der Metallhaken auffällt, das ist die Stelle, die von dem Verwerter gnadenlos abgebrochen wurden. Hier habe ich nun mit Montagekleber spezielle Schrauben aufgeklebt, die haben eine breite Auflagefläche aber abgeschrägt und sie müssen exakt an der Stelle ihre MItte haben, wo eigentlich der Kunststoffpin sitzt. Damit funktioniert es tadellos. Sie nennen sich Composite Schrauben und dürften im Baumarkt oder alternativ bei eBay jederzeit zu bekommen sein.

 

 

 

Setzen wir nun die neue Blende ein, müssen wir wieder die Metallklammern aufsetzen. Am besten die vorher aufgebogenen wieder draufschieben/draufdrehen und anschließend wieder das aufgebogene zurückbiegen mit einem Schraubendreher. So gibt es wieder genug Stabilität

 

 

 

Anschließend wird die Türberkleidung wieder eingebaut. Hierzu in umgekehrter Reihenfolge Arbeiten.

Die Verkleidung wieder an die Türe halten und den Bowdenzug vom Griff wieder einhängen. Anschließend die Stecker für die Fensterhebermodule und die Türausstiegsbeleuchtung wieder Einstecken. Falsch machen kann man hier nichts, keine Sorge.

Die Verkleidung nun von oben wieder einhängen und den Türpin nach oben ziehen und gezogen halten. Wenn er im Loch steckt, passt es wieder.

Nun klopft man die Verkleidung rundherum wieder fest an den weißen Türclipsen. Es hört sich schlimmer an als es ist und hält.

Die T25 Schraube am Türgriff wieder Einschrauben und den Oberteil des Griffes wieder Aufclipsen.

Die T25 Schraube am SRS Schild wieder Einschrauben und das Schild selbst vorsichtig wieder Einclipsen.

Die T20 Schraube von der Schlossabdeckung wieder festschrauben, die Abdeckung wird vorher vorsichtig von der Seite her eingeschoben, so dass sie die Verkleidung an den richtigen Stellen überdeckt.

Das Hochtöner Dreieck wieder zur Hand nehmen, Einstecken nicht vergessen und das ganze wieder Positionieren und eindrücken.

Damit sitzt die Verkleidung wieder und alles ist in Ordnung. Der Unterschied ist enorm was die Optik angeht.

 

 

 

 

Die hintere Verkleidung muss man natürlich auch noch entfernt werden.

 

 

 

Hier dasselbe Spiel: Die Torx T20 Schraube an der Schlossabdeckung lösen und beiseite legen.

 

 

 

Die Nut am Türgriff mit einem Schlitzschraubendreher aufdrücken und mit einem Kunststoffkeil oder von Hand die obere Schale abnehmen.

 

 

 

Die Torx T25 Schraube oben sowohl auch unten lösen und beiseite legen.

 

 

 

 

Mit einem Keil lösen wir runtherum in U-Form die Verkleidung. Beim ersten Lösen ist dies meist sehr laut und schwer, daher nicht Erschrecken. Nachdem alle Seiten gelöst wurden, die Verkleidung nach oben bei geöffnetem Fenster abnehmen.

 

 

 

Nun lösen wir den Bowdenzug, indem man hinten den Griff etwas bewegt, dann schiebt man ihn nur zur Seite raus.


 

 

Beim Abnehmen drauf achten, dass man das Kabel des Fensterhebers abnimmt, nicht vergessen.

 

 

 

Nun sehen wir die Metallklammern, die die Blenden von hinten festhalten. Diese sitzen sehr stramm, man muss sie aber nicht zerstören. Am besten mit einem kleinen Schlitzschraubendreher die Klammern etwas aufbiegen. Keine Sorge, sie sind sehr stabil. So kann man sie dann etwas drehend abziehen und beiseite legen. Wer faul ist, legt sich vorher einen Satz neue zu und schneidet die alten einfach auf. Eure Entscheidung.

 

Die Blende liegt nun frei und man kann die neue Blende einsetzen.

Setzen wir nun die neue Blende ein, müssen wir wieder die Metallklammern aufsetzen. Am besten die vorher aufgebogenen wieder draufschieben/draufdrehen und anschließend wieder das aufgebogene zurückbiegen mit einem Schraubendreher. So gibt es wieder genug Stabilität

 

Die Montage der Verkleidung kann nun wieder erfolgen.

Die Türverkleidung von oben wieder Einschieben und auf den Türpin achten.

Die beiden Torx T25 Schrauben wieder Einschrauben.

Das Griffoberteil wieder Einclipsen.

Die Schlossblende wieder Einschieben von der Seite und die Torx T20 Schraube anziehen.
Das wars. Das Ergebnis ist auch hinten einfach nur erste Sahne.

 

 

 

 

>>> zurück zur Anleitung mit der Carbonumrüstung <<<