Informatives zur Baureihe 202 von Mercedes-Benz

Anleitungen und Hilfen rund um den W202 verschiedener Baujahre

 

Lichtmaschine bringt nicht mehr genügend Spannung
Defekt: Kohlen bzw. Regler komplett

 

 

Erstellt: 26. Dezember 2009


Nach vielen Jahren ist es normal, dass eine Lichtmaschine nicht mehr die benötigte Spannung (14V im Stand bei eingeschaltetem Motor) bringt. In bzw. an der Lichtmaschine sitzen die Kohlen, die sich mit den Jahren abnutzen. Als Folge wird die Batterie nicht mehr ordnungsgemäss geladen und auch diese geht von den schlechten Ladevorgängen auf Dauer kaputt und man fängt irgendwann an, Starthilfe zu benötigen. Das wollen wir natürlich nicht.

 

Die Kohlen sitzen im Regler der Lichtmaschine und da gibt es zwei verschiedene Varianten was man aber erst sieht wenn die Regler ausgebaut sind. Entweder es ist eine Valeo oder eine Bosch. Alternativ kann man die Motorhaube öffnen und von oben draufschauen. Wenn die Beschriftung noch vorhanden ist, weiss man gleich welcher Hersteller verbaut wurde.

 

Das ganze ist kein unmenschlicher Akt, da er nur mit zwei Schrauben befestigt ist. Nach dem Öffnen kommt man an die Kohlen ran oder man wechselt den gesamten Regler, da er auch nur 20-30 Euro beim Bosch Dienst oder Mercedes Händler kostet. Danach hat man wieder eine Lichtmaschine, die wie eine neue läuft und den Kauf einer teuren neuen umgeht. Es gibt auch Firmen die diese Dienste teuer bei ebay anbieten, was aber unnötig ist. Die einfachste Möglichkeit ist der Kauf einer anderen Lichtmaschine, wenn man ohnehin vorhat, sie gegen eine stärkere zu ersetzen, weil z.B. Sitzheizung und andere Extras nachgerüstet wurden.

 

Bilder hierzu habe ich leider keine, solltest Du welche gemacht haben, würde ich mich sehr freuen, sie hier hinzufügen zu können.