Mein Unikat: Mercedes-Benz C180 (W202) Elegance mit Autorotor Kompressor Umbau

Umbauten/Modifikationen

 

Originale Xenon Scheinwerfer mit automatischer Ultraschall-Leuchtweitenregulierung
Hersteller: Mercedes-Benz, Hella
Zulassung: ab Werk, ABE

 

> Download der ABE von Hella <

 

 

Um der Frage vorzubeugen - hier eine kleine Hilfe zum Scheinwerferausbau:

 

 

Hier die Kabelfarben am Scheinwerferstecker:

  • braun = Masse
  • gelb/schwarz = Abblendlicht
  • grau/grün/gelb = Nebellicht
  • schwarz/weiss = Fernlicht
  • schwarz/grau = Standlicht

 

 

Erstellt: 10. Januar 2007
Update: 12. September 2012

 

Weisses Licht macht glücklich - zumindest mich. Getreu diesem Motto und nachdem ich zahlreiche Scheinwerfer am Fahrzeug hatte, hab ich mich für sie entschieden. Einerseits wertet es die Optik auf, andererseits ist es schön hell und so weiss kann keine Birne leuchten. Auch auf der Autobahn gibts manchmal einen AHA-Effekt und man hat ein wenig mehr Platz, wenn man angedüst kommt.

 

Dazu habe ich brandneue und unbenutzte, originale Bosch Xenons bei einem Händler gekauft, da ich keine gebrauchten haben wollte. Preislich sehr gut, dafür dass die original bei Mercedes über 900 pro Seite kosten, was wirklich völlig überzogen ist.

 

Zusätzlich zu den Xenons wurde noch eine Ultraschalleuchtweitenregulierung eingebaut von Hella, da die normale nicht ausreicht für eine legale Inbetriebnahme. Diese wurde umständlich am Unterboden befestigt, da hierfür 20-25 cm Bodenabstand vorhanden sein müssen und das an einem tiefergelegten Auto gar nicht so einfach zu bewerkstelligen ist. Es klappte dann aber doch und nun sitzt sie dran.

 

Die für die Legalität nötige Scheinwerferreinigungsanlage wurde bereits an anderer Stelle gezeigt und ist bei mir vorhanden. Auch der böse Blick ist verschwunden, da die ABE dafür nur für Scheinwerfer ohne Scheinwerferreigungsanlage ausgelegt ist.

 

Dazu habe ich brandneue originale Vorschaltgeräte für die Xenons bei Mercedes gekauft. Diese sind verdammt teuer, da ich aber ein Unikat habe, ist es das auf jeden Fall wert.

 

 

 

Verbaute Teile:

 

  • A202 820 6926 Vorschaltgerät Fahrerseite - € 447,71 (Stand: 06/2012)
    A202 820 7026 Vorschaltgerät Beifahrerseite - € 479,50 (Stand: 06/2012)
  • A202 820 3361 Xenonscheinwerfer Fahrerseite - € 892,50 (Bosch Nummer: 0 301 082 271) (Stand: 06/2012)
    A202 820 3461 Xenonscheinwerfer Beifahrerseite - € 892,50 (Bosch Nummer: 0 301 082 272) (Stand: 06/2012)
  • Hella Ultraschall-Leuchtweitenregulierung - kostet ca. 230-250 Euro, zu finden bei ebay und Co. (Stand: 2012)

 

 

Wenn Ihr ein Fahrzeug mit der großen Modellpflege habt, könnt Ihr auch komplett Originalteile nachrüsten und benötigt die Hella nicht. Teilenummern und Hinweise dazu findet Ihr hier: http://www.w202-freunde.de/umbauten/xenon-mit-alwr/

 


Steuergerät für die Ultraschall Leuchtweitenregulierung

 

Der Sensor wurde vor der Hinterachse platziert, da wir dort genügend Abstand zum Boden haben. 25-30cm sind hierzu nötig damit er sauber arbeiten kann. Bei einem tiefergelegten Auto ist das nicht so einfach zu finden. Das Kabel wurde sauber am Unterboden entlang bis nach hinten geführt, weit weg von der heissen Auspuffanlage. Das Steuergerät selbst wurde unter der Abdeckung im Motorraum platziert, so dass der Magnet oben angesetzt werden kann - dieser ist nötig um die Anlage einzustellen. Strom kommt vom Scheinwerfer, da sie nur bei eingeschaltetem Scheinwerfer arbeiten soll und sonst bei jedem Fahrzeugstart aktiv wäre.

 

 

 


 

 

Hier die Hella Stellmotoren, welche in den Scheinwerfer eingesteckt werden

 

 

Dazu haben wir das Aussenteil der originalen Leuchtweitenregulierung abgesteckt und den Pin rausgezogen. Danach wurden beim Metaller 2 Stifte geholt die für mich angefertigt wurden, die originalen Gummi-Enden draufgesteckt und schon kann man nach anbau des weissen Rahmens das ganze einstecken, aussen eindrehen und fertig. Der Aufwand ist gering gehalten, das einzig negative ist die Öffnung. Ich weiss nicht was sich Hella dabei gedacht hat, den weissen Ring nicht komplett zuzumachen, damit kein Wasser in die Scheinwerfer kommen kann. So ist es nach oben immer offen - vielleicht auch Absicht wegen der Wärmeentwicklung, ich kanns nicht genau sagen.


Das ganze wurde dann eingebaut, die Stecker einstecken und nach der Bedienungsanleitung die 3 Positionen einprogrammieren die nötig sind mit 1 Sensor (bei einem optionalen 2. Sensor wäre die 3. Beladungsstufe nicht nötig, dazu habe ich vorne aber zu wenig Bodenabstand).