Mein Unikat: Mercedes-Benz C180 (W202) Elegance mit Autorotor Kompressor Umbau

Umbauten/Modifikationen, die wieder entfernt wurden oder weiteren Maßnahmen zum Opfer fielen

 

Mopf Scheinwerfer mit H7 Birnen, Klarglasscheinwerfer mit H4 Birnen
Hersteller: Mercedes-Benz, Eagle Eyes
Zulassung: ab Werk, E-Nummer

 

 

 

Um der Frage vorzubeugen - hier eine kleine Hilfe zum Scheinwerferausbau:

 

 

Hier die Kabelfarben am Scheinwerferstecker:

  • braun = Masse
  • gelb/schwarz = Abblendlicht
  • grau/grün/gelb = Nebellicht
  • schwarz/weiss = Fernlicht
  • schwarz/grau = Standlicht

 

 

Erstellt: 18. Januar 2001
Update: 02. Juli 2008
Entfernt: 22. Mai 2005

 

Das sind die Standard Scheinwerfer, die ab Werk verbaut sind. Hier noch mit bösen Blick, der später aber wieder entfernt wurde wegen der Scheinwerferreinigungsanlage. Optisch ganz normal, aber eben nichts besonderes. Dafür ist die Lichtausbeute besser gewesen als mit den Zubehörscheinwerfern - Originalteil eben.

 

Ich hatte einige Zeit auch die Mopf-Scheinwerfer drin, um zu probieren, ob das H7 Licht wirklich so viel besser ist. Ich konnte aber leider keine echte Verbesserung feststellen, weswegen sie wieder entfernt wurden. Denn einen Nachteil haben die Mopf: die Nebellampen sind nicht mehr innen sondern haben den Platz mit dem Abblendlicht getauscht und ich wollte das optisch nicht haben, da ich gerne den Kampfblick (Nebler oben und Scheinwerfer unten) an hatte. Das sah einfach gut aus.

 

Dann probierte ich nochmals andere aus: Klarglasscheinwerfer mit H4 Birnen aus dem Zubehör. Diese haben heutzutage viele Leute dran. Optisch fand ich sie aber eine Katastrophe, weswegen sie direkt nach dem Einbauen wieder ausgebaut wurden und weiterverkauft.