Mein Unikat: Mercedes-Benz C180 (W202) Elegance mit Autorotor Kompressor Umbau

Umbauten/Modifikationen, die wieder entfernt wurden oder weiteren Maßnahmen zum Opfer fielen

 

Projektorscheinwerfer als Nebelscheinwerfer
Hersteller: Maitec (Baugleich mit Hella)
Zulassung: e-Prüfzeichen

 

Erstellt: 19. Oktober 2002
Update: 20. Mai 2008
Entfernt: April 2005

 

Lange habe ich damals überlegt, ob es nötig ist oder nicht. Da Mercedes früher (leider) nur selten Nebelscheinwerfer verbaut hat, ist der Effekt beim Einschalten nicht besonders gelungen. Man muss aber ganz klar anmerken, dass diese Projektorscheinwerfer nicht an die breite Leuchtkraft der originalen Nebelscheinwerfer im Hauptscheinwerfer herankommt. Man sollte es sich also wirklich überlegen, ob man die originalen stillegt und das Zubehörmaterial verwendet. Mir hat vorne immer etwas gefehlt, passende Lampen unten gab es original nicht für diese Schürze, jedoch kann man auch die originalen W210/R170 Nebelscheinwerfer einbauen mit etwas Anpassungsarbeit, das wusste ich damals aber leider nicht und so bin ich auf die Lösung gegangen, die als einfach erschien.

 

Nach langer Zeit hat sich durch das viele Nutzen der Kunststoff verabschiedet: er ist geschmolzen von der Hitze. So leuchtete die eine Seite irgendwann überhaupt nicht mehr sauber auf die Strasse, blendete also den Gegenverkehr. Und es sieht auch nicht mehr gut aus. Man konnte aber nichts machen, denn der Kunststoff ist weich und viele Möglichkeiten hat man nicht sie festzumachen. Man hätte alternativ eine Metallhalterung bauen müssen, damit sie am Träger des Fahrzeugs sitzen und die Schürze nur noch draufgeschoben wird. Ideen gibts mittlerweile genug, um es besser umzusetzen als bei mir damals.

 

Spass haben Sie dennoch viel gebracht und der Effekt war klasse. Vor allem auf Parkplätzen/Treffs bei Nacht, hatte man damit Licht aber es war batterieschonend und sah gut aus. Man muss aber bedenken: da ich sie mit Extraschalter hatte, ist die Zulassung damit eingeschränkt. Zusatzscheinwerfersind an PKWs im normalen Strassenverkehr nicht erlaubt, also immer schön als Nebelscheinwerfer benutzen, dann ist alles im grünen Bereich.

 

 

  • Teile auspacken
  • Kabel, Kabelschuhe, Lötkolben, Schrumpfschläuche bereithalten (jeder arbeitet anders, am saubersten wird es gelötet und geschützt mit Schrumpfschläuchen, allerdings sollten Stecker vorhanden sein, um die Schürze auch abnehmen zu können).
  • Die Stosstange entfernen, dazu folgende Schritte durchführen:
  • die beiden Abdeckungen im Dreieck unten müssen herausgezogen werden, an der Fahrerseite hängt der Temperatursensor mit dran, also Vorsicht beim Abreissen
  • Nun sieht man die beiden unteren Schrauben, diese mit der Rätsche entfernen
  • Motorhaube öffnen, wenn vorhanden das schwarze Abdeckgitter vor dem Kühler entfernen (Drehverschluss auf dem Träger)
  • die beiden nun gefundenen Schrauben ebenfalls entfernen
  • Nun gehts an die vorderen Radkastenverkleidungen, hier sind mehrere Varianten möglich je nach Baujahr
    • Lenkrad links bzw. rechts voll einschlagen, danach die beiden Schrauben rausdrehen die die Verkleidungsteile zusammenhalten
    • Nun kommt man in das Innere, ganz Abnehmen ist unnötig, man kommt auch so mit der Hand schon durch wenn man will
    • Variante 1: man fasst durch und muss nur einen Clips drücken, dann ist die Schürze entrastet
    • Variante 2: man muss eine Schraube lösen und die Schürze ist entrastet
  • Jetzt am besten eine Decke am Boden ausbreiten um die Schürze abzulegen
  • Die Schürze gerade zu sich ziehen, sie rutscht aus der Führung und man kann sie vollends abnehmen
  • Nun kann man die Metallhalterung der Scheinwerfer entweder unten anbringen oder oben. Es ist egal ob sie von unten oder von oben geschraubt werden, es hält beides. Sollte es zu warm werden, wird sich der Kunststoff so oder so verziehen und das Leuchtbild verfälschen.
  • Nun heisst es sauber Kabel legen, am besten in der oberen Schiene entlanglegen und das ganze so ausrechnen, dass die Kabel sich in der Mitte treffen und von dort aus unter dem Fahrzeugträger dann in den Motorraum gehen. Unbedingt darauf achten, dass man heissen Teilen nicht zu nahe kommt.
  • Zum Anschließen benötigt man wie immer die Masse, welche man am Scheinwerferstecker abnehmen kann (das beeinträchtigt die Lampenkontrolleuchte nicht) und natürlich Strom (entweder als Nebelscheinwerfer vom Scheinwerferstecker oder man legt (wie ich) eine gesonderte Leitung und hat Dauerplus drauf.
  • Die Kabel werden am sinnvollsten auf der Fahrerseite gelegt. Man führt sie an den Lüftern vorne bis zum Scheinwerfer, dort dann nach oben und in die kleine Schiene rein. Diese führt zum Sicherungskasten. Den Sicherkasten losschrauben und die Kabel durchführen in den Innenraum. Man kommt dann im Fussraum des Fahrers raus.
  • Im Innenraum die Verkleidungsteile des Fussraums inkl. Teppich und die Abdeckung abnehmen und das Kabel an die gewünschte Stelle weiterführen, je nachdem wo man einen extra Schalter angebracht hat, um sie anzusteuern. Ich habe sie am Fischer CD-Fach angebracht, dort wo der Schalter sitzen sollte.
  • Bitte beachten: wenn man eine direkte Leitung von der Batterie nach vorne legt, unbedingt eine Sicherung einbauen, in meinem Falle habe ich eine 10A Sicherung verwendet. Es dient einfach der Sicherheit.
  • Nach einem Funktionstest kann nun alles wieder zusammengebaut werden.
  • Die Schürze kann nun auch wieder angebaut werden, dazu einfach wie beim Abbau vorangehen: Schürze gerade ansetzen und auf die beiden seitlichen Halter setzen, nach hinten Schieben bis sie entweder einrastet oder nicht mehr weiter geht. Danach wieder die Schraube (falls vorhanden) reindrehen, bei der Version ohne Schraube reicht das Einrasten. Die Radkastenverkleidung wieder zuschrauben, die 4 Schrauben vorne wieder dran, zwischendrin immer die Spaltmasse kontrollieren und ob sie sauber mit der Kotflügellinie abschließt.
  • Das wars, nun habt Ihr ein Spielzeug mehr, was mir persönlich sehr viel Freude bereitet hat.