Mein Unikat: Mercedes-Benz C180 (W202) Elegance mit Autorotor Kompressor Umbau

Umbauten/Modifikationen, die wieder entfernt wurden oder weiteren Maßnahmen zum Opfer fielen

 

 

Beleuchtete Einstiegsleisten mit "Mercedes-Benz" Schriftzug in blau
Hersteller: Unbekannt, gekauft bei Beilus.de
Zulassung: keine Papiere nötig

 

Erstellt: 26. April 2003
Update: 11. September 2012
Entfernt: 02. Oktober 2009

 

 

Zuerst hatte ich AMG Einstiegsleisten in Aussicht, die wären aber nicht beleuchtet gewesen und trotzdem so teuer. Also habe ich mir für den Mercedes-Benz Schriftzug entschieden in der Farbe blau. Als ich bei meinem Händler war und den Preis gesehen habe ist mir schlecht geworden: 150 Euro für die Leisten und 180 Euro für das blaue Leuchtmittel, macht kurz mal 330 Euro. Das fand ich total überteuert, so dass ich über ebay bei dem Anbieter "Beilus" die beleuchteten kurzerhand für 159 Euro gekauft habe.

 

Hier wie es vorher aussah:

 

 

 

 

Hier sehen wir die Vorbereitung der Leiste mit Leuchtmittel und Kabelverlegung

 

 

 

 

Die eigentlich Montage ist leicht, man zieht einfach die komplette Kunststoff Einstiegsleiste ab, auf dieser wird die neue einfach aufgeklebt, deshalb vorher ein Loch bohren, wo das Kabel durchgeht, sonst muss es ja an der Seite rausschauen.

 

 

Danach einfach die komplette Leiste wieder an die originale Stelle einclipsen, vorsicht bei den Kabeln vorne, das flache sollte möglichst ohne Ecken und Kanten am besten direkt in den Kabelkanal gehen, um es nicht zu beschädigen.

 

 

 

Der elektrische Anschluss ist das zeitraubenste, da man erstmal die passenden Kabel finden muss, um es anzuschließen. Wir haben es uns relativ einfach gemacht: Wir sind unter der A-Säulenverkleidung hoch bis zum Innenraumlicht haben die beiden Kabel da einfach an der Sofittenbirnen-Halterung angeklemmt, das klappt problemlos.


Ist wesentlich einfacher als den Kabelbaum in der A-Säule durchzumessen, welches Kabel was ist. Nach einer Stunden hatte das mein Kumpel aufgegeben und wir haben es so gelöst. Allerdings hatte es auch eine Weile gedauert, bis das Kabel am Dachhimmel an der Stelle war, wo es hinsollte. Aber es soll ja auch nicht zu langweilig werden *g*

 

 

 


 

Ein paar Dinge zum Beachten bei der Montage:

  • die orginalen Einstiegsleisten dürfen nicht verbogen sein und müssen fettfrei vor dem Kleben sein, sonst gibt es nachher Probleme.
  • Die Löcher zur Kabelführung müssen mindestens so gross wie der schwarze Stecker sein, da dieser durchpassen muss, nicht nur nach der Grösse des Flachbandkabels selber gehen, sonst passt es nicht.

 

 

Einbau am vorderen Einstieg:

  • Türen öffnen
  • Wenn noch vorhanden die alten Einstiegsleisten mit einem leichten Ruck nach oben abziehen, diese sind nur geclipst. Das entfällt, wenn Ihr sie wie ich schon vorher abgenommen habt, um die Leisten dort aufzukleben.
  • Türgummi zur Fahrzeugfront hin abziehen, auch dieser ist nur eingesteckt und nicht weiters befestigt. Am besten bis auf Höhe Aussenspiegel, dann kann man ihn bequem über die Tür weglegen und er stört nicht.
  • Einen kleinen Schlitz-Schraubendreher zur Hand nehmen und in den Fussraum "liegen". Dort entfernt man damit die kleine Kunststoffkappe an der Plastikverkleidung der Aussenseite. Dahinter befindet sich eine Schraube.
  • Kreuz-Schlitz-Schraubendreher zur Hand nehmen und diese Schraube entfernen. Anschließend vorsichtig an den beiden Metallclips, die man direkt am Einstieg vor sich sieht lösen bzw raus schieben, damit man es nicht kaputt macht. Das Teil dann auf die Seite legen.
  • Nun sieht man vor sich den in mehrere Sektionen unterteilten, schwarzen Kabelkanal direkt am Schweller. Diesen öffnen wir vorsichtig, er ist etwas störrisch beim ersten Mal. Dort drin legen wir die Kabel.
  • Nun gehts an eigentliche Anschließen der mitgelieferten Kabel. Diese sollen nachher komplett im Kabelkanal versenkt werden. Bitte selber die optimale Ausmessung und Länge abschätzen, damit das Flachbandkabel der beleuchteten Leisten nicht hart geknickt oder beschädigt werden kann.
  • So bekommt man Strom: am besten an den Türkontaktschalter gehen, das ist am sinnvollsten. Bei meinem Spezial-Wagen hängt es an meinem Innenraumlicht dran, da ich da eine gesonderte Leitung gezogen habe, wo normale Leute aber schlichtweg nicht brauchen.
  • Masse kommt an die braune Leitung mit der Farbmarkierung an den Türkontakten hinten, nicht an die braune da sie sonst ständig leuchtet.
  • Plus sprich Strom kommt am sinnvollsten von der Sicherung im Sicherungskasten, was aber ziemlich aufwendig ist, da das Kabel nach vorne muss und man den Sicherungskasten anheben muss. Eine Dauerplus Leitung gibt es z.B. am Radio, wobei man dann aber die Sicherung einen Tick vergrössern sollte. Alternativ liegt Strom am Lichtschalter an. Wer wie in meiner anderen Anleitung die Türausstiegsleuchten schon eingebaut hat, kann hier direkt deren Kabel hernehmen und den Strom dort dranschließen, das spart eine Doppelarbeit.
  • Nun verbinden wir den Kabelsatz der Einstiegsleisten und die ankommenden Kabel miteinander, sofern man nicht direkte Kabel verwendet hat.
  • Nun schiebt man die Kabel optimal hin, wie gesagt auf das Flachbandkabel penibel achten, eine Beschädigung bedeutet Totalschaden.
  • Die Verkleidung im Fussraum an der Aussenseite kann nach dem Anschließen nun wieder verschlossen werden, denkt auch an die Schraube und die Abdeckkappe von vorhin, damit es wieder optimal sitzt.
  • Den Kabelkanal soweit schon verschließen, dass der Türgummi wieder eingesetzt werden kann, dieser muss unbedingt vor den Einstiegsleisten wieder drauf.
  • Nun nutzt man eine Lücke zwischen den einzelnen Klappen des Kabelkanals und führt die Leitung dort durch und setzt langsam aber sicher die Einstiegsleisten auf. Bitte vorsichtig sein, langsam machen und genau von der Seite schauen, was das Flachbandkabel macht, ob es wie vorgesehen läuft.
  • Sauber aufsetzen und mit 2-3 kurzen Klopfern wieder draufsetzen, fertig. Nun sitzt wieder alles wie es soll und die Leisten leuchten.
  • Kurzer vorsichtiger Check, indem man die Türe langsam schließt, ob die Leiste anliegt und so verkratzen könnte oder ob sie tief genug sitzt.
  •