Mein Unikat: Mercedes-Benz C180 (W202) Elegance mit Autorotor Kompressor Umbau

Umbauten/Modifikationen

 

Ausstiegsleuchten an den vorderen Türen

Hersteller Halterung: Mercedes Benz
Zulassung Halterung: Werkszulassung

Hersteller Blaue Superflux LED Sofitten: nicht bekannt
Zulassung Superflux LED Sofitten: keine gesonderte Zulassung nötig, da es während der Fahrt nicht an ist

 

Erstellt: 16. September 2009
Update: 11. September 2012

.

Man hat ja oftmals das Problem: es ist dunkel, ein Parkplatz ist gefunden, man öffnet die Tür und platzsch. Schon steht man im Dreck oder Wasser und ärgert sich, weil man es vorher nicht sieht. Da gibts die einfache Möglichkeit der Ausstiegsleuchten in den Türverkleidungen. Diese gabs damals schon als Option zu kaufen, die wenigsten hatten es aber wirklich drin. Die Montage ist verhältnismässig einfach und das ganze Vorhaben ist auch sehr günstig zu bewerkstelligen.

.

.

Wir benötigen:

  • Artikelnummer: A126 820 1301
  • Preis (Stand 01/2010): € 4,69
  • Stückzahl: 2, jeweils eine pro Tür
  • 2 Sofittenbirnen sollten im Lieferumfang dabei sein, wenn nicht bitte noch mitnehmen bei Mercedes

.

.

.

Die Montage ist verhältnismässig einfach, ein bisschen Zeit benötigt es aber:

.

Bitte prüft erstmal, ob bei Euren Türverkleidungen unten die Abdeckung überhaupt vorhanden ist.

  • Sollte sie vorhanden sein, könnt Ihr weitermachen.
  • Sollte sie nicht vorhanden sein, dann müsst Ihr einen manuellen Ausschnitt machen, was mit etwas mehr Zeit verbunden ist:
  • Eine Schablone aus Pappe anfertigen in der Grösse der Ausstiegslampe, und zwar: 25x43 mm
  • Etwa die Mitte an der Türverkleidung wählen und dann aufsetzen und einmal ummalen
  • Nun bohren wir mit der Bohrmaschine oder einem kleinen Schraubenzieher Löcher rein und schneiden exakt nach der Vorlage aus. Vorsicht, dass sie nicht zu gross wird, denn sonst hält die Leuchte nachher nicht mehr.

.

Nun muss die Türverkleidung abgenommen werden, da man anders nicht rankommt, hier eine kleine Anleitung für vormopf und kleine Mopf Modelle

.

  • An der kleinen Abdeckung am Scharnier (Tür-Aussenkante) die Kreuzschlitz-Schraube rausmachen und die Abdeckung rausziehen
  • Die Griff-Schale leicht anheben und abziehen, die ist nur gesteckt, dahinter befindet sich eine dicke Kreuzschlitz-Schraube, diese rausmachen
  • Am Griff unten die kleine Kunststoffkappe mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher oder Messer wegmachen und die Kreuzschlitzschraube dahinter rausdrehen
  • Bis hierher ist auch alles auf dem Foto zu sehen
  • Jetzt muss man die Türverkleidung links, rechts und unten vorsicht mit sanfter Gewalt zu sich ziehen, es wird etwas laut, da alles nur geclipst ist. Wenn man sie rundrum gelöst hat, nach oben rausschieben.
  • Nun hängt sie am Zugseil vom Türgriff fest, diesen einfach aushängen und die Verkleidung vollends abnehmen.

.

.

> Anleitung zur Demontage der Türverkleidungen vorne beim Mopf <

Quelle: MB Club UK, hier als PDF Datei hinterlegt. Zwar in english, aber sehr verständlich

.

.

.

Nun sehen wir die Unterseite der Türverkleidung sowie die Innenseite der Verkleidung, wo das Kabel gelegt werden soll:

.

.

.

Als nächstes crimpen wir uns die passenden Flachstecker/Hülsen zurecht und hängen ein längere Kabel dran, da wir dieses benötigen, um es durch die Gummitülle der Türe zur A-Säule durchzuschieben und das ist etwas knifflig

.


.

.

Jetzt ziehen wir die Kabel durch den Schacht an der Türverkleidung und kommen am Lautsprechergitter wieder raus, die Ausstiegsleuchte selber kann nun schon fertig eingeclipst werden, da müssen wir nicht mehr ran.

.

Ich bin nun hergegangen und habe die Kabel alle sauber zusammengewickelt, damit keine Reibung entstehen kann und diese am Lautsprechergitter entlang geführt und vorsichtshalber mit Tape befestigt, denn auch Kabel können bei gewissen Bässen in der Türe anfangen zu scheppern und das gilt es zu vermeiden. Das ganze ist nicht schön, aber praktisch und schnell gemacht. Man sieht die Innenseite sowieso nie.

.

.

.

Nun kommt der etwas knifflige Teil. Man muss die Kabel durch die Gummitülse der Türe hin zur A-Säule führen. Das geht am einfachsten mit einem Draht oder einem kräftigen Kabel wie ich es gemacht habe. Vermeidet dabei, die Gummitülle loszulösen, denn diese reisst in dem Alter sehr schnell und eine Beschädigung bedeutet feuchtigkeitseinbruch und weitere Rostgefahrt.

.

.

.

Bevor wir sie durchschieben, müssen wir im Fahrer/Beifahrerfussraum erstmal Platz schaffen.

.

  • Fussmatten rausnehmen
  • Sitz nach hinten schieben
  • Einstiegsleiste abnehmen, danach den farbigen Türverkleidungsgummi anheben und soweit abziehen, damit man genug Platz hat und er nicht im Weg hängt. Dieser legt die Kunststoffklammern der Kunststoffabdeckung frei.
  • Die Kunststoffverkleidung an der Seite entfernen, indem wir in der Mitte die Kappe rausmachen und die Schraube rausdrehen, anschließend vorne die beiden Metallclipse aushängen. Nun kann man sie promblemlos entfernen.

.

.

Jetzt können wir die Kabel durchschieben, bis sie sich im Innenraum befinden. Die Kabel soweit durchziehen, dass genügend Spielraum bleibt, damit die Türverkleidung problemlos wieder abgenommen werden kann - das ist wichtig. Lieber zu viel im Innenraum im Kabelkanal verschwinden lassen, als dass sie nachher zu kurz sind.

.

.

Nun gehts an das Anschließen. Das macht man am besten an den Türkontaktschalter, das ist am sinnvollsten. Bei meinem Spezial-Wagen hängt es an meinem Innenraumlicht dran, da ich da eine gesonderte Leitung gezogen habe, wo normale Leute aber schlichtweg nicht brauchen.

  • Masse kommt an die braune Leitung mit der Farbmarkierung an den Türkontakten hinten, nicht an die braune da sie sonst ständig leuchtet.
  • Plus sprich Strom kommt am sinnvollsten von der Sicherung im Sicherungskasten, was aber ziemlich aufwendig ist, da das Kabel nach vorne muss und man den Sicherungskasten anheben muss. Eine Dauerplus Leitung gibt es z.B. am Radio, wobei man dann aber die Sicherung einen Tick vergrössern sollte. Alternativ liegt Strom am Lichtschalter an.

.

.

.

.

Nun wieder alles zusammenbauen:

.

  • Das Zugseil vom Türgriff wieder einhängen
  • Die Verkleidung von oben wieder reinschieben, dabei drauf achten, dass der Knauf der Zentralverriegelung ordnungsgemäss durch das Loch geschoben wird - nur dann sitzt sie korrekt.
  • Dabei drauf achten, dass die Wasserschutz-Folie an der Türe sauber sitzt, um Wassereinbruch zu vermeiden.
  • Nun wieder rundrum ein wenig draufklopfen, damit die Clipse wieder alle einrasten, auch hier ist sanfte Gewalt nötig.
  • Nun die 3 Schrauben und Abdeckungen wieder dranmachen (siehe Bild)

.

.

.

Man kann natürlich auch die Farbe anpassen und LED-Sofitten verwenden, das bleibt jedem selbst überlassen. An einer Seite leicht mit einem Schlitz Schraubendreher reindrücken und schon kommt man an sie ran.

.

Tip: Wenn man eh schon die Türverkleidung abnimmt, könnte man auch alles sauber mit Bitumenmatten dämmen. Das verhindert Vibrationen der Lautsprecher, macht das Zufall-Geräusch der Türe satter und dämmt auch ein wenig Aussenlärm ab.

.

.

.

Ohne Blitz bei Dunkelheit:

.

.

.

Mit Blitz bei Tag

.

 

 

 

Weisse Beleuchtung passt dann noch nicht so wirklich zu meinem Wagen, der Meinung war auch meine Freundin. Innenraum blau, Einstiegsleisten blau, da fällt dieser weisse Schein sehr negativ auf. Also habe ich kurzerhand blaue Superflux LED Sofitten bei ebay bestellt mit jeweils 4 LEDs, da in der grösse nicht mehr passen und diese kurzerhand gegen die weissen Sofitten ausgetauscht und was soll ich sagen: der Effekt ist klasse. Diese sind ebenfalls sehr hell und strahlen gut auf den Boden, so wirkt das wieder einheitlich schön.

 

Händlerbilder, damit Ihr die passende Grösse gleich seht:

 

 

 

Und hier in der Nacht im eingebauten Zustand: