Mein Unikat: Mercedes-Benz C180 (W202) Elegance mit Autorotor Kompressor Umbau

Umbauten/Modifikationen

 

C43 AMG - Optik-Paket
Hersteller: Mercedes Benz
Zulassung: Gutachten zur TÜV Eintragung

 

> Download des Gutachtens als pdf-Datei <

 

Erstellt: 26. April 2003
Update: 16. März 2014

 

Ein Traum wird wahr: die C43 AMG Optik gefiel mir schon immer sehr gut und anders als andere mag ich die eckigere Optik vom C36 überhaupt nicht. Das liegt nicht nur an den nicht mehr vorhandenen Chromleisten, sondern an der ganzen Aufmachung. Da das ganze bekanntlich sehr teuer ist, dauerte es eine Zeit, bis ich es mir leisten konnte.

 

So wurde das ganze in 2 Pakete geteilt: zuerst die Schweller, danach die gebrauchten Schürzen.

 

 


 

Hier nun eine komplette Teileliste. Ich habe natürlich nicht alles verbaut, aber so habt Ihr schonmal alles an Info/Preisen:

 

 

AMG-Teileliste - Exterieur:

 

  • Frontschürze ohne PDC - B6 602 0760 - € 975,00 (Stand 01/2010)
  • Frontschürze mit PDC - B6 602 0761 - € 1084,99 (Stand 06/2012)
  • Heckschürze ohne PDC - B6 602 0762 - € 702,10 (Stand 01/2010)
  • Heckschürze mit PDC - B6 602 0763 - € 950,00 (Stand 01/2010)
  • Kennzeichenblende für Frontschürze zur Montage des Kennzeichens: A202 885 0481 - € 26,93 (Stand 01/2014)
  • Schürzenhalter hinten: A202 880 0630 - € 18,70 (Stand 03/2014) - (wird nur für Vor-Mopf- oder klene Mopf-Fahrzeuge benötigt, da der Innenträger geändert wurde)
  • Leitungssatz - A202 540 2107 - € 55,55 (Stand 03/2014)

 

 


AMG-Teileliste - Exterieur - speziell alles für die Seitenschweller:

 

  • Seitenschweller - B6 602 0764 - € 630,00 (Stand 06/2012) (beide zusammen, oder nachfolgend einzeln)
  • Seitenschweller rechts - A202 698 0854 - € 316,00 (Stand 06/2012)
  • Seitenschweller links - A202 698 0754 - € 316,00 (Stand 06/2012)
  • Befestigungsnieten Unterboden - A000 990 4692 (18 Stück benötigt) - € 1,07 (Stand 06/2012)
  • Befestigungsclips Schweller innen, Oberseite (18 Stück)
  • Befestigungsclips Schweller aussen (lange Gummilippe, 6 Stück benötigt
  • Abdeckung für Wagenheberaufnahme hinten rechts - A202 698 5030 - € 29,96 (Stand 06/2012)
  • Abdeckung für Wagenheberaufnahme vorn rechts - A202 698 4830 - € 29,96 (Stand 06/2012)
  • Abdeckung für Wagenheberaufnahme hinten links - A202 698 4930 - € 29,96 (Stand 06/2012)
  • Abdeckung für Wagenheberaufnahme vorne links - A202 698 4730 - € 29,96 (Stand 06/2012)
  • Gummilippe vorne rechts - A202 698 4230 - € 8,90 (Stand 01/2014)
  • Gummilippe vorne links - A202 698 4130 - € 8,90 (Stand 01/2014)
  • Gummilippe hinten rechts - A202 698 4530 - € 3,70 (Stand 01/2014)
  • Gummilippe hinten links - A202 698 4630 - € 3,70 (Stand 01/2014)

 

 

 

AMG-Endschalldämpfer:

 

  • Endrohre oval, zweiflutig, Limousine, C180, C200 ab 06/97 - B6 603 0800 - € 740,00 (Stand 07/2009)
  • Endrohre oval, zweiflutig, Limousine, C230K, C240, C280 ab 06/97 - B6 603 0801 - € 740,00 (Stand 07/2009)
  • Endrohre rechteckig, zweiflutig, 4-Zylinder bis 06/97, nicht für C230 bis 06/97 - B6 602 0807 - € 690,00 (Stand 01/2010)
  • Endrohre rechteckig, zweiflutig, C280 bis 06/97 - B6 602 0808 - € 690,00 (Stand 07/2009)
  • Endrohre rechteckig, zweiflutig, C280 (nicht V6), C230K bis 06/97 - B6 602 0809 - € 690,00 (Stand 07/2009)

 

 

 

AMG-Teileliste - Interieur:

 

  • Einstiegsleisten unbeleuchtet - B6 602 1003
  • Sportlenkrad - B6 602 0400
  • Fussmatten für Linkslenker, 4fach - B6 603 7000 - € 115,00 (Stand 06/2012)
  • Fussmatten für Rechtslenker, 4fach - B6 603 7001 - € 115,00 (Stand 06/2012)

 

 


 

 

Hier eine kurze Anleitung zur Entfernung der Heckschürze:

 

  • Kofferraumdeckel öffnen
  • mit einem kleinen Schlitz-Schraubendreher die kleinen Clipse der Verkleidung an der Ladekante rausmachen und diese Verkleidung dann abnehmen
  • 2 Schrauben links unter dem Rücklicht
  • 2 Schrauben rechts unter dem Rücklicht
  • 1 Schraube genau mittig
  • Alles mit der Rätsche lösen, eine Decke auf den Boden legen vorsichtshalber und die Schürze dann nach hinten abziehen. Aber vorsicht: sie ist sehr labil und kann sich verdrehen und Dir so den Lack oberhalb der Schürze beschädigen
  • Beim Ansetzen der Schürze links und rechts (am besten 2 Leute) den Halter an der Innenseite sauber auf den Halter am Fahrzeug setzen, wenn der in der Schiene läuft, wieder draufschieben und die mittige Schraube anziehen. Danach genau schauen und die Schürze von den Spaltmassen her ausrichten und dann die anderen 4 Schrauben wieder anziehen.

 

 

 

Und hier noch eine kurze Anleitung zur Entfernung der Frontschürze:

 

  • Motorhaube öffnen
  • wenn vorhanden, das schwarze Gitte vor dem Kühler entfernen, indem man auf dem Querträger die beiden Kunststoffschrauben um 90 Grad dreht - danach einfach nach oben abnehmen
  • 2 Schrauben vor dem Kühler
  • 2 Schrauben unten in der Schürze - bei Vormopf z.B. hinter den beiden Serviceklappen, bei C43 mit einer Verlängerung direkt rankommen, usw. Ist leicht verschieden. Beim C43 am besten ein Tuch unterlegen um Kratzer zu vermeiden
  • Je nach Baujahr (die älteren haben es meistens gehabt) die beiden Radkastenverkleidungen vorne entfernen, und zwar nur den unteren Teil nicht die ganze. Sind 2 pro Seite 2 Schrauben, man kanns auch einfach wegdrücken und kommt so ran.
  • Je nach Baujahr hat man nun entweder (fühlbar) einen Kunststoff-Clip, der die Schürze ausclipst oder eine Schraube pro Seite um sie loszumachen.
  • Eine Decke auf den Boden legen und die Schürze nach vorne rausziehen
  • Beim Ansetzen der Schürze links und rechts (am besten 2 Leute) den Halter an der Innenseite sauber auf den Halter am Fahrzeug setzen, wenn der in der Schiene läuft, wieder draufschieben und als erstes links und rechts einclipsen lassen oder dessen Schrauben anziehen - erst danach die eigentlichen 4 Schrauben anziehen und auch hier wieder ausrichten, damit die Spaltmasse stimmen.

 

 

 

Kleiner Tip noch für Schürzen, die nicht 100 Prozent sitzen - was bei mir der Fall war, sie war leicht verzogen:

 

  • Radkastenverkleidung im unteren Teil entfernen und pro Seite 2 Schrauben reinbohren und festziehen. Bei mir sah es immer nach einer dicken Lippe aus und sie schloss nicht exakt mit dem Radlauf ab was mich sehr störte. Nun sitzt sie perfekt und ist sehr stabil.

 

 

 

Noch ein kleiner Tip:

 

  • Wenn man die Schürzen unten hat, gleich genauer hinschauen ob viel Rost gefunden wird an den Trägern und dieses dann gleich abschleiffen und mit Hammerit behandeln bzw. selber nachlacken. Dann siehts einfach besser aus.

 

 

 

Hier noch ein Hinweis aus eigener Erfahrung:

 

  • Es gibt verschiedene Radastenabdeckungen, gemeint ist damit der untere Teil, der auch bis zur Frontschürze reicht. Hier gibt es 2 verschiedene Versionen. Einmal die Vormopf Variante Nr. A202 698 1930 und einmal die Mopf und C43 Variante Nr. A202 698 2730.
  • Mir ist bei 180 und bei 200 jeweils die linke und die rechte Seite weggeflogen, das ganze mit hunderten Scherben auf der Autobahn, was natürlich weniger lustig ist für diejenigen, die dahinter Fahren.
  • Grund hierfür ist die alte Abdeckung, welche der Luft einfach nicht standhalten konnte. Wenn man hier nun die neueren Abdeckungen montiert, die auch eine Bremsluftführung unten haben, dann klappt das einfach besser.

 

 


 

So sah es vorher aus - es fehlt einfach was

 

 

 

Hier sehen wir die vorbereiteten Schweller (mit Clipsen, etc.)

 

 

 

Hier die Bohrungen unter dem Fahrzeug, dazu musste man erstmal die dort sitzenden Gummis mit dem Schraubenzieher entfernen, vorsicht wer da direkt drunter liegt, da kommt meistens auch immer noch Wasser mit raus, was da drin sitzt.


Dazu den Wagen am besten wie auf einem Bild zu sehen weit hochbocken, so kommt man wesentlich leichter ran.

 

 

 

Im nächsten Schritt werden die Verkleidungen an der Innenseite entfernt, dazu immer etwas leicht anheben und vorsichtig wegziehen, am besten so, dass man alle diese Stifte auf einmal mit weg hat, geht am schnellsten. Dann kurz einen Lappen und schnell putzen, denn da kommt man ja nicht mehr so schnell hin *g* - ist aber keine Pflicht.

 

 

 

 

Dann gehts schon los mit dem Ansetzen der Schweller, diese werden vorsichtig (mit 2 Leuten - wichtig) unter den Türen in Richtung Fahrzeug getragen und dann aufgesetzt, darauf achten, dass wirklich ALLE Clipse einrasten, auch die die unter den Türen stecken und man schlechter hinkommt um sie anzudrücken Hat man das hinter sich, ist das meiste schon getan.

 

 

 

Dann werden die Schweller mit diesen Kunststoffnieten (Schrauben) befestigt, sieht nicht besonders stabil aus, hebt aber ohne Probleme, da die Stabilität ja von oben kommt. Links und rechts kommt noch jeweils eine andere Schraube dazu um die Steifigkeit zu erzeugen, alles mit Gefühl und etwas Gewalt und es klappt.

 

 

 

Ein paar Bilder nach der Montage - klasse! Ich war total begeistert, und die Mischung Vormopf-Schürzen und AMG Schweller hatte bis dato auch niemand

 

 

 


 

 

Erstellt: 17. März 2005
Update: 07. Juni 2008

 

Nun folgt der 2. Teil der optischen Umwandlung: die Front- und Heckschürze. Hierzu habe ich einen weiten Weg auf mich genommen um ein gebrauchtes Paket abzuholen. Da waren zwar wieder Schweller dabei, diese waren aber sofort wieder verkauft worden, brauche sie ja nicht mehr.

 

Erstaunlich, was in eine C-Klasse ohne umklappbare Rückbank passen kann, wenn man sich ein wenig Mühe gibt. Wie man sieht sind die ganzen Teile in einem erbärmlichen Zustand, mit undichten Nebelscheinwerfern und zusammengeschrammt, wie man es sich kaum schlimmer vorstellen könnte. Viel Arbeit für den Lackierer, der daraus aber ein perfektes Ergebnis lieferte.

 

 

 

 

Es war soweit, die Schürzen wurden komplett lackiert, nachdem 3 Wochen vorher schon die Löcher für die Positionsleuchten geschnitten und bearbeitet wurden, denn diese will ich weiterhin behalten auch wenn viele die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Hier vielen Dank an "Mace" für die flotte Zusammenarbeit, war gutes Teamwork.

 

Dank "Lacky" konnten die Teile montiert werden und mit einigem Aufwand auch noch anderes. Hinten z.b. mussten die Halter ersetzt werden, denn die Mopf-Halter sind für diese Schürzen nötig, beim C36 hätten die alten gepasst.

 

 

 

 

Weiterhin mussten natürlich die Kabel für die Positionsleuchten gelegt werden, sehr wichtig, ich brauch diese Spielerei einfach auch weiterhin. Also die Heckschürze dran war musste man mühselig den Endschalldämpfer aus seiner geschweissten Halterung befreien, um ihn ein Loch tiefer zu hängen, sonst lag er an der Schürze an, obwohl die vorher schon etwas abgeschliffen wurde. So ists nun perfekt.

 

 

 

 

Das Endergebnis