Informatives zur Baureihe 202 von Mercedes-Benz

Allgemeine Kaufberatung zum W/S 202

 

Sehr hilfreich und informativ ist auch folgender Text von "Groetzi",

welcher nicht in Vergessenheit geraten sollte und deswegen hier archiviert wurde.

 

 

 

In letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass häufiger Fragen zum Kauf vom W / S 202 kommen und das die Suche nicht unbedingt befriedigende Ergebnisse liefert. Deswegen trage ich hier einmal alles zusammen, was mir spontan zum Thema 202 zur Kaufberatung einfällt. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 




Allgemein gilt, wie bei jedem anderen Gebrauchtfahrzeug auch:

 

 

  • Historie schlüssig / gut geführtes Serviceheft / besondere Verschleißerscheinungen an Motorhaube und Stoßstange ( Steinschläge ), Lenkrad und Fahrersitz, die u.U. nicht mit der Laufleistung übereinstimmen können?
  • Wieviele Vorbesitzer?
  • Verölter Motor ( speziell nach einer Probefahrt schauen, oftmals zur Besichtigung gereinigt! )?
  • Wie viel Restlaufzeit zum nächsten Kundendienst? ( beim W / S 202 Mopf herauszufinden wie folgt: Zündung an ( Schlüsselposition 2; alle Lampen leuchten im KI ); Taste „0“ ( links am KI ) zweimal kurz hintereinander drücken; Restlaufzeit wird angezeigt / Bei VorMopf im Intervall von 15 tkm )
  • Stimmen die Spaltmaße?

 


 

 

Spezielle Schwachstellen des W / S 202:

 


  • Rost ( speziell: Türkanten / unter dem Gummi an den Türen, Heckdeckelschloss, Griffleiste am Heckdeckel, Kniestücke )
  • Lenkungsdämpfer ( wenn er „fertig“ ist, merkt man dies an einem schwammigen Fahrgefühl )
  • Spurstangenköpfe ( wenn diese Ausgeschlagen sind, macht sich das durch ein „Poltern“ bemerkbar )
  • LMM
  • Schwingungstilger ( keine speziellen Anzeichen, es empfiehlt sich aber selbigen alle 100tkm prophylaktisch wechseln zu lassen; da in der Regel alle 100tkm ohnehin ein sehr großer KD ansteht mit Kerzenwechsel, Benzinfilter usw., kommt es auf diese paar Euros auch nicht mehr an, die einem potentiellen Motorschaden vorbeugen können )
  • Das Differential „sifft“ gerne mal, ein bisschen „schwitzen“ ist unbedenklich, Tropfenbildung dagegen sollte schleunigst behoben werden.
  • Die Anzeige der Klimaautomatik hat gerne mal einen Schuss
  • Das Scheibenwischergetriebe ist eine Schwachstelle, regelmäßiges fetten von Nöten, als Ersatzteil bei MB nur inkl. Scheibenwischermotor erhältlich, entsprechend teuer
  • Speziell C220 D-> die Lukas Einspritzpumpen können anfällig sein
  • Speziell C 200 CDI / 220 CDI -> allgemein gelten die CDI’s vor Bj. 2000 als besonders anfällig
  • Speziell am C 43 AMG -> Gleitschienen / Steuerkette ( bemerkbar durch ein „Klackern“; im Regelfall um ca. 100 - 140tkm )

 


 

 

Daten:

 


( Mopf = Modellpflege / Facelift )
Vor MoPf 1993 – 09 / 1995
( weiße Blinker und bichromatische Rückleuchten bei Ausstattungslinie Sport und Elegance in Serie; gegen Mitte / Ende ’94 Beifahrerairbag + Kopfstützen hinten in Serie )


Kleine Mopf 10 / 1995 – 06 / 1997
( für alle Modelle weiße Blinker und bichromatische Heckleuchten, geänderte Innenausstattung, rundlichere Schalter ( wie im W 210 ) beispielsweise für die Fensterheber )


Mopf 07 / 1997 – 04 / 2000 ( W 202 / S 202 - ?? / 2001 )
( geänderte Stoßfänger, Seitenschweller, Heckdeckel; abgedunkelte Heckleuchten; Seitenairbags; diverse Ausstattungsdetails der unterschiedlichen Modellreihen )

 



 

Allgemein:

 


Die Automatik – vor allem die 5 Gang Automatik - ist meiner Meinung nach empfehlenswert, im allgemeinen ist sie pflegeleicht, jedoch sollte alle 100 – 120tkm ein Getriebeölwechsel vorgenommen werden. Auf jeden Fall soll sie nicht „ruckeln“, sondern relativ geschmeidig schalten.

Das Schaltgetriebe ist im allgemeinen recht „hakelig“ / „knöchern“, jedoch kann man mit dem Schaltgetriebe, gerade beim CDI, etwa einen Liter auf 100 km sparen, verglichen zum Automatikfahrzeug. Dem sportlich ambitionierten Fahrer mag der Umstand, dass es „hakelig“ ist jedoch nicht viel ausmachen. Die Aussage „knöchern“ / „hakelig“ mag auch subjektiv sein, der ein oder andere mag es anders wahrnehmen. Zudem kann man die Aussage „Automatik oder Handschaltung“ vielleicht auch in Abhängigkeit mit der zur Debatte stehenden Motorisierung setzen, sollte aber modellspezifisch Diskutiert werden.

Die Unterhaltskosten variieren von Motor zu Motor, jedoch kann man sagen, dass sich Instandhaltungskosten bei den 4 Zylinder Modellen im vertretbaren Rahmen halten. Die 6 Zylinder Modelle sind bei der Instandhaltung mit Sicherheit etwas höher anzusiedeln. Richtig teuer wird es dagegen, wenn das Kürzel „AMG“ in der Typbezeichnung auftaucht, Ersatzteile - wie beispielsweise Bremsen - schlagen mit stolzen Preisen zu Buche.
Um etwa 100tkm wird laut Serviceplan ein großer Kundendienst fällig, welcher unter anderem auch den Austausch der Zündkerzen beinhaltet, gerade bei 6 und 8 Zylinder Modellen nicht gerade günstig.
Vorteilhafterweise wurde der 202 in recht großer Masse hergestellt, entsprechend groß ist der Markt an original Gebrauchtteilen die über die bekannten Anlaufstellen wie das MBGTC, Ebay, diverse Autoverwerter oder Privatpersonen zu relativ guten Konditionen bezogen werden können. Andererseits ist der Markt auch mit Billigprodukten gespickt, deren Passgenauigkeit nicht unbedingt der eines original Teils entspricht ( Beispielsweise Karosserieteile ).

Gewisse Motorempfehlungen behalte ich mir vor, der eine will einfach nur „cruisen“, der nächste legt Wert auf äußerst „zügiges“ oder besonders sparsames voran kommen. Einzelne Motoren sollten bei konkreten Fragen separat diskutiert werden.

 


 

 

Verbrauchswerte:

 

Benziner:

  • C 180, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 7,46 ~ 13,82 l / 100km ( R 4; 122 PS / 129 PS Evo )
  • C 200, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 8,38 ~ 12,29 l / 100km ( R 4; 136 PS )
  • C 220, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 9,41 ~ 12,48 l / 100km ( R 4; 150 PS )
  • C 230, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 7,70 ~ 10,33 l / 100km ( R4 150 PS )
  • C 200 K, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 9,01 ~ 10,64 l / 100km ( R 4 163 PS / 192 PS Export )
  • C 230 K, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 9,36 ~ 12,25 l / 100km ( R 4; 193 PS )
  • C 240, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 9,32 ~ 12,33 l / 100km ( V 6; 170 PS )
  • C 280, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 9,29 ~ 13,00 l / 100km ( R 6; 193 PS )
  • C 280, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 9,72 ~ 12,86 l / 100km ( V 6; 197 PS )
  • C 36 AMG, Verbrauch laut Spritmonitor.de: keine Eintragungen ( R 6; 270 PS )
  • C 43 AMG, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 11,56 ~ 15,26 l / 100km ( V 8; 306 PS )
  • C 55 AMG, Verbrauch laut Spritmonitor.de: keine Eintragungen ( V 8; 347 PS )



Diesel:


  • C 200 Diesel, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 5,68 ~ 8,02 l / 100 km ( R 4; 75 PS / 88 PS Export )
  • C 220 Diesel, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 5,63 ~ 8,33 l / 100km ( R 4; 95 PS )
  • C 250 Diesel, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 6,83 ~ 8,17 ( R 5; 113 PS )
  • C 200 CDI, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 6,09 ~ 7,25 l / 100km ( R 4; 102 PS )
  • C 220 CDI, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 6,30 ~ 8,29 l / 100km ( R 4; 125 PS )
  • C 250 TD, Verbrauch laut Spritmonitor.de: 7,34 ~ 9,71 l / 100km ( R 5; 150 PS )



Die Verbrauchswerte von spritmonitor.de sind Richtwerte, beispielsweise wurden T – Modelle bei meiner Auflistung nicht gesondert berücksichtigt. Wie streng man die Angaben nehmen kann, hängt von jedem selbst ab, ich sage auch, dass bei manchen Motorvarianten nur sehr wenige Fahrzeuge vertreten waren.

Als allgemeine Preisspiegel kann man Seiten wie beispielsweise www.mobile.de , www.autoscout24.de, www.mercedes-benz.de oder http://www.autobudget.de/ heran ziehen.

 


 

 

Stückzahlen und Leistungsdaten des W / S 202:

Limousine ( W 202 ):

( keine separate Dokumentation unter Mopf / VorMopf / kleineMopf, falls nicht anders angegeben! )


  • C 200 D ( 75 PS ) 39.207 Units
  • C 200 D ( 88 PS ) 1.063 Units ( Portugal Exportmodell )
  • C 220 D ( 95 PS ) 146.193 Units
  • C 250 D ( 113 PS ) 44.801 Units
  • C 250 TD ( 150 PS ) 59.772 Units
  • C 200 CDI ( 102 PS ) 29.811 Units
  • C 220 CDI ( 125 PS ) 58.951 Units


  • C 180 ( 122 PS ) 583.514 Units
  • C 200 ( 136 PS ) 193.514 Units
  • C 200 K ( 184 / 192 PS ) 12.344 Units ( Offiziell nur für Export! )
  • C 220 ( 150 PS ) 140.915 Units
  • C 230 ( 150 PS ) 59.706 Units
  • C 230 K ( 193 PS ) 63.595 Units
  • C 240 ( 170 PS ) 40.878 Units
  • C 280 ( 193 PS ) 103.374 Units ( VorMopf / kleineMopf )
  • C 280 ( 197 PS ) 40.146 Units ( Mopf )


  • C 36 AMG ( 270 PS ) 5.221 Units
  • C 43 AMG ( 306 PS ) 3.085 Units
  • C 55 AMG ( 347 PS ) 45 Units ( nur auf gesonderten Kundenwunsch gebaut )




T - Modelle ( S 202 ):

( wie oben, keine separate Dokumentation unter Mopf / VorMopf / KleineMopf, falls nicht anders angegeben! )

  • C 200 D T ( 88 PS ) 174 Units ( Offiziell nur für Export! )
  • C 220 D T ( 95 PS ) Keine Angabe!!
  • C 250 TD T ( 150 PS ) 23.245 Units
  • C 200 CDI T ( 102 PS ) 18.117 Units
  • C 220 CDI T ( 125 PS ) 50.104 Units

 

  • C 180 T ( 122 PS ) 69.242 Units
  • C 180 T ( 129 PS ( EVO Motor! ) ) 2.295 Units
  • C 200 T ( 136 PS ) 24.634 Units
  • C 200 K T ( 192 PS ) 4.605 (incl. D - Version! ) ( Offiziell nur Export! )
  • C 200 K T ( 163 PS ) 4.605 Units ( Deutschland Version des 200K T 04/2000 )
  • C 230 T ( 150 PS ) 6.299 Units
  • C 230 K T ( 193 PS ) 2.483 Units
  • C 240 T ( 170 PS ) 14.803 Units ( Motor: M112 E 24 / 112.910 ME )
  • C 240 T ( 170 PS ) 1.651 Units ( Motor: M112 E 26 / 112.915 ME )
  • C 280 T ( 197 PS ) 2.823 Units

 

  • C 36 AMG T ( 270 PS ) Keine Listung möglich, da aussergewöhnlich selten privat umgebaut!
  • C 43 AMG T ( 306 PS ) 772 Units
  • C 55 AMG T ( 347 PS ) ( nur auf Kundenwunsch; nicht separat erfasst, da in Stückzahl des C 43 AMG T - Modells enthalten! )