Ehemalige Fahrzeuge: Mercedes-Benz 190E 3.2 AMG

Gefahren von August 2007 bis Dezember 2008

 

 

Eher unbekannt, auch auf der Strasse selten gesehen, gebaut wurden damals laut Liste nur ca. 200 Stück und nur wenige stehen heute noch so gut technisch und optisch da. Ein toller Wagen, der einerseits locker im 5. Gang durch die Stadt bewegt werden kann oder eben als Jäger jenseits der 200 auf der Autobahn die grossen ärgert. Die Tachoanzeige stimmt, gemessen habe ich bei angezeigten 262 auf dem Tacho reale 252 km/h laut GPS-Gerät. Angegeben ist er mit 244 und die Streuung nach oben ist durchaus im normalen Bereich. Bärig gut oder einfach himmlisch - darüber entscheidet der rechte Fuss.

 

Neuer Verbrauchsrekord: Früh um 5 zur Nordschleife hoch zum Rennen vom Team und wieder zurück Abends mit exakt 1 Tankfüllung: 672 km mit einem Schnitt von 9,8 Litern - erreicht durch ein starkes zurückhalten, nur 2x zwischendrin höhere Drehzahlen ansonsten mit max. 140. Die Reserveanzeige zeigte nicht mehr viel und es flossen 66,5 Liter in den Tank.

 

Technische Daten:

 

    • Mercedes Benz 190E 3.2 AMG
    • Baureihe W201
    • Baujahr: 01.07.1992
    • Kilometer bei Übernahme: 138.500
    • Kilometer Stand heute (07.02.2012): 175.019 km
    • Motor: Reihen 6- Zylinder (103.983 10 040959)
    • Leistung: 172 KW / 234 PS bei 5.750 Umdrehungen
    • Literleistung: 73PS/Liter
    • Hubraum: 3206 ccm
    • Bremsen vorne: 295 mm (Serie, hier eine grössere)
    • Bremsen hinten: 278 mm
    • Länge / Breite / Höhe: 4.448 / 1.690 / 1.353 mm
    • Radstand: 2.665 mm
    • Leergewicht / Zuladung: 1.400 / 320 kg
    • Leistungsgewicht: 6,0 kg/PS
    • Tankvolumen: 70 Liter
    • Topspeed: Werksangabe 244 km/h, GPS-Messung: 252 km/h
    • Beschleunigung 0-100 km/h: 7,6 Sekunden (Automatikwert, hier eine 5-Gang Getrag)
    • Serienfahrzeugpreis ohne Extras: DM 124.944 DM
    • Farbe: 774 Brilliantsilber-metallic

     

    Ausstattung ab Werk:

     

    • 5-Gang Schaltgetriebe Mercedes-Sport (1. Gang links unten, Getriebenummer. 717.430 01 921323)
    • Reifen: Bridgestone
    • Automatisches Sperrdifferential (ASD, Code 211)
    • Aussentemperaturanzeige (Code 240)
    • Sportsitze vorn und hinten (Code 260)
    • Wegfall Typkennzeichen auf Heckdeckel (Code 261)
    • Wegfall Typkennzeichen auf C-Säule und Heckdeckel rechts (Code 281)
    • Lederlenkrad mit 390mm im sportlichen Design und Lederschalthebel (Code 331)
    • Cassettenfach in Mittelkonsole (Code 412)
    • Schiebe-Hebe-Dach elektrisch in Stahlausführung (Code 430)
    • Kopfstützen im Fond (Code 442)
    • Fahrer-Airbag (Code 531)
    • Antenne automatisch (Code 543)
    • Sonnenblenden mit Make-Up-Spiegel links und rechts, beleuchtet (Code 551)
    • Einbruch- und Diebstahlwarnanlage (Code 580)
    • Klimaanlage (Code 584)
    • Elektrische Fensterheber, Fahrer- und Fondtüren (Code 584)
    • Wärmedämmendes grünes Glas rundum, Heizbare Heckscheibe, Bandfilter (Code 586, 580+584, 593)
    • Scheinwerfer-Reinigungsanlage (Code 620)
    • Abgasreinigungsanlage (Code 620)
    • Batterie mit grösserer Kapazität (Code 673)
    • Feuerlöscher (Code 682)
    • Radio Becker Grand Prix 2000 VK RDS (Code 751)
    • Sitzheizung Fahrersitz links und rechts (Code 873)
    • Scheibenwaschanlage beheizt (Code 875)
    • Türkontakte Fondtüren und Leuchte über Heckscheibe (Code 876)
    • Kraftstoffbehälter mit grösserem Inhalt (Code 915)
    • Wegfall Serien-Fahrzeugbrief und COC-Papier (TÜV-Einzelabnahme) (Code 981)
    • AMG-Ausführung (Komplett-Fahrzeuge) (Code 990) (beinhaltet: Optikpaket, Technikpaket, Innenraumpaket mit Zebrano)

     

    Modifikationen/Änderungen - Exterieur:

     

    • US-Scheinwerfer (Mopf 2)
    • US-Scheinwerferreinigungsanlage
    • Felgen: Brabus Monoblock 8x17 ET34 ohne Distanzen
    • Reifen: 245/35 ZR17 - Marke: Hankook Ventus V12 Evo (August 2007 bis September 2008: Kumho Ecsta KU19)
    • Grosse Motorhaubendämmatte
    • Aussenspiegel und Türgriffe in Wagenfarbe

     

    Modifikationen/Änderungen - Interieur:

     

    • Becker Silverstone 980 10-fach CD-Wechsler
    • Avantgarde Azurro Ledersitze, vorne elektrisch verstellbar und beheizbar
    • Avantgarde Azurro Lederlenkrad
    • Ledertürverkleidungen mit Boxen
    • Öttinger Drehzahlscheibe mit Anzeige für die Öltemperatur vom Öttinger 2.4

     

    Defekte/Reparaturen:

     

    • Wasserpumpe
    • Visco Lüfter
    • Verteilerkappe
    • Leitung der Niveauregulierung
    • Radlager nachziehen
    • neuer Stern da der alte nicht mehr einrastete
    • Elektrische Sitzverstellungskonsole in der Fahrertür
    • Schloss an Fahrer- und Beifahrertür
    • Zentralverriegelungspumpe-Heckklappe
    • Riss im Fächerkrümmer

     

    Bericht aus der Auto Bild Sportscars 04/2008 von Frank Wiesmann über die Automatik-Version:

     

    • Samstagmorgen 1987, halb zehn in Deutschland, Tatort Waschplatz.
      Eifrig gleiten von Putzmittel getränkte Schwämme über die Außenhaut champagnerfarbener 190 D, um im nächsten Moment abrupt in den Eimer zurückzuplatschen. Der grimmigschwarz lackierte und üppig bespoilerte AMG 190 E 3.2 muss in der wohlgeordneten Mercedes-Welt schon fast blasphemisch gewirkt haben. 1987 wird die 234 PS starke Hubraumerweiterung für den Sechszylinder-190er erstmals von AMG angeboten. Vier Jahre später fährt der starke Baby-Benz als Komplettfahrzeug in die Hallen offizieller Mercedes-Händler. Nur etwa 200 Fahrzeuge werden gebaut. In Zeiten der Funkfernbedienung samt Start-Stopp-Knopf ist schon das schnöde Aufschließen des seltenen Exemplars eine Offenbarung. Der filigrane Schlüssel erweckt die pneumatische Zentralverriegelung zum Leben, leise surrend öffnen sich die Türschlösser. Kurz am in Wagenfarbe lackierten Bügeltürgriff gezogen, und der Fahrerplatz ist verfügbar – und weit weniger radikal, als die Außenhülle andeutet. Nach 148.000 Kilometern ist der Sportsitz etwas weich gedrückt, die Hände streicheln über eine erweiterte Zebrano-Holzausstattung inklusive Schalthebel.
    • Erst ab 4000 Touren geht im 190 E 3.2 so richtig die Post ab.
      Der 190 E 3.2: aufgepeppte Optik und 234 Sechszylinder-PS unter der Haube.Plopp, ohne akustisch verfälschende Dämpfung von doppelten und dreifachen Dichtungen schließt die leichtgängige Tür. Start frei für den Reihensechser. Die mechanisch-elektronische KE-Jetronic verlangt beim Anlassen nach minimalem Gaseinsatz, doch dann säuselt der extrem laufruhige Zweiventiler im Leerlauf vor sich hin. Mit feinem Surren dreht der M103 hoch, erwacht erst ab 4000 Touren richtig zum Leben. Das liegt zum Teil auch am ruckarm agierenden Vierstufen-Selbstschalter, dessen Gänge für heutige Verhältnisse etwas zu weit auseinanderliegen. 1,4 Tonnen Leergewicht werden dennoch zur spielerischen Aufgabe für 305 Newtonmeter. Zwar wankt der 190er trotz stößigen Sportfahrwerks und 16-Zoll-Rädern in Kurven, Lenkbefehle am zeitgenössischen AMG-Lederlenkrad werden etwas verzögert und eckig umgesetzt. Dennoch pflügt der 190 E 3.2 agil durch Biegungen. Die etwas teigige Bremse aus dem 300 E-24 und 300 TE beantwortet Pedaltritte mit vertrauenerweckender Stoppkraft.